cryptospike-banner



Herausforderungen

Immer wieder passiert es Anwendern, dass sie eine Datei versehentlich löschen, überschreiben oder mittels Drag & Drop in ein falsches Unterverzeichnis verschieben. Sie suchen dann Hilfe bei der IT, oft erst verspätet und mit wenig konkreten Angaben, wie: „Ich habe vor 2 Tagen eine Datei versehentlich gelöscht, im Namen kommt ´Sales Q1´ vor…“

NetApp Systeme bieten keine globale Suchfunktion!

Das Storage und Backup Team im Unternehmen steht damit vor der Herausforderung, wie die verlorenen Dateien wiedergefunden werden sollen. Die Datei ist zwar vorhanden, aber sie kann nicht effizient gesucht werden: NetApp ONTAP ermöglicht zwar, mittels SnapShot regelmäßig Sicherungen zu erstellen und diese mit den Funktionen SnapMirror oder SnapVault auf Backup Systeme zu replizieren. Es gibt aber keinen zentralen Katalog mit Such- und Filterfunktionen.

Die Konsequenz: Innerhalb eines SnapShots müssen alle Verzeichnisse händisch durchsucht werden, bei großen NetApp Umgebungen ist das eine mühsame Arbeit, die Zeit und Ressourcen unnötig beansprucht.



Die Lösung:

RestoreManager erstellt ein zentrales Verzeichnis über jeden NetApp SnapShot.

RestoreManager baut einen zentralen Katalog für NetApp SnapShots in NAS Umgebungen auf. Damit können Sie alle SnapShot Sicherungen verwalten und nach Kriterien wie Name, Dateityp, Datum oder Größe durchsuchen.

RestoreManager integriert sowohl Primary als auch Secondary Storage.

In der Regel werden SnapShots nur einige Tage oder Wochen am Primary Storage vorgehalten. Im RestoreManager werden auch SnapShots von den SnapMirror- / SnapVault Destination Systemen integriert, sodass neue und ältere Dateien bzw. Dateiversionen direkt im zentralen Index gesucht und wiederhergestellt werden können.



Funktionsweise

Das SnapDiff API extrahiert unmittelbar nach Erstellen eines neuen SnapShots die relevanten Metadaten von Dateien und Ordnern und lädt diese in die RestoreManager Datenbank. Über diesen zentralen Index können Sie zielgerichtet suchen. Die gefundenen Dateien werden mit einem Klick in einen speziellen Ordner oder direkt an die ursprüngliche Lokation wiederhergestellt.

Zahlreiche Filter ermöglichen zielgerichtetes Suchen

  • Nach Name, Teilen des Namens oder Dateipfad unter Verwendung von Wildcards
  • Nach Datentyp oder Datei-Endung: jpg, xls, doc, ppt, …
  • Nach Löschzeitraum von – bis
  • Nach Erstellungszeitraum von – bis
  • Nach Dateigröße von – bis
  • Usw.

Flexible Wahl der Indexierungs-Strategie

Je nach Ihren Backup und Restore Zielen haben Sie mit RestoreManager die freie Wahl, von welchen NetApp Systemen mittels SnapDiff API der Index aufgebaut werden soll:

Index am Primary Storage:

In der Datenbank sind lückenlos alle SnapShots von Primary und Secondary Storage indexiert. Sie erreichen höchste Granularität, aber es können höhere Lizenzkosten entstehen, da die Primary Storage Systeme im RestoreManager zu lizenzieren sind.

Index am Secondary Storage:

In der Datenbank sind nur jene SnapShots indexiert, die auf das Destination (Secondary) System übertragen werden. Die Granularität der SnapShots ist geringer, aber das Primary System ist entlastet und die Lizenzkosten sind meist günstiger.

Architektur

Unterstützt werden für den Primary Storage alle Versionen des NetApp DataONTAP Betriebssystems. Beim Secondary Storage sind ONTAP, AltaVault und ElementOS möglich.

Als Datenbank kommt elasticsearch zum Einsatz. Diese Open Source Datenbank punktet hinsichtlich Skalierbarkeit, Performance, Load Balancing und Hochverfügbarkeit.

In der aktuellen Version bedient der IT-Administrator den RestoreManager. Für die nächste Ausbaustufe ist vorgesehen, den End-Anwendern eine webbasierte GUI zur Verfügung zu stellen, über die sie selber Dateien suchen und wiederherstellen können.

Optionales Data Analyzer Modul für mehr Transparenz und Effizienz des Storage

Das DataAnalyzer Reporting-Modul können Sie optional auf den RestoreManager aufsetzen. Übersichtliche Grafiken zeigen Informationen wie: Alter der Daten, wieviel und welche Dateitypen wurden gesichert, wem gehören die Daten, u.v.m. Dieser tiefe Einblick in die Datenstruktur ermöglicht Ihnen, Speicherplatz zu bereinigen und zu optimieren, oder interne Leistungen transparent für einzelne Abteilungen zu verrechnen. Das spart Kosten und steigert die Effizienz.



Screenshots





Lizenzierung

Die Preisgestaltung ist unabhängig von den Datenvolumina, sie basiert auf den Storage-Controllern. Nur jene Systeme werden lizenziert, von denen der zentrale Index über das SnapDiff API aufgebaut wird. Das sind entweder die SnapMirror bzw. SnapVault Target Systeme oder Destination Systeme. Dahinter liegende weitere Backend-Systeme sind immer in der Lizenz inkludiert.


Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Kriterien-basierte Suche nach verlorenen Dateien oder Ordnern in NetApp SnapShots
  • Mögliche Filter sind Name (auch mit Wildcard), Dateityp, Größe, Lösch- oder Erstellungszeitraum
  • One-Klick Restore direkt aus dem SnapShot
  • Auch das Secondary System ist integriert
  • Große Zeitersparnis, weil manuelle Suche in Verzeichnissen wegfällt
  • Wahlweise und einfache Installation auf dem Target oder Destination System
  • Einfache Lizenzierung nach Storage Controllern, unabhängig von Datenvolumina